haas1_sl.jpg

» zur Onlineausstellung Willibrord Haas

“Ein Fest der Aquatinten”

Willibrord Haas wurde 1936 in eine Musikerfamilie geboren. Ab 1954 studierte er an der Akademie der Bildenden Künste in München. Daneben belegte er Veranstaltungen an der Ludwig-Maximilians-Universität bei Hans Sedlmayr und Romano Guardini. 1960 schloss er das Studium als Meisterschüler ab. Ab dem Folgejahr wirkte er in Berlin. 1966 erfolgte eine erste Ausstellung. Wenig später macht er Bekanntschaft mit Joseph Beuys, von dessen Kunstverständnis er sich inspirierte. Ab 1975 war er Dozent für Radierung an der Internationalen Sommerakademie in Salzburg und hält auch regelmäßig Veranstaltungen an verschiedenen Einrichtungen.

Kunsthaus Möhnesee
D-59519 Möhnesee | Vogelsang 3

Telefon 02924 391
Klaus.Juedes@t-online.de