Verstahlung

In unserer modernen Verstahlungs-Anlage verstahlen wir Kupfer- und Messingplatten bis max. 70 X 95 cm für unsere Druckerei, führen aber auch Lohnverstahlungen für selbstdruckende Künstler und Kollegen sorgfältig aus.

Beim Druck von Auflagen unterliegen die Platten durch Wischvorgänge und Pressendruck einer Abnutzung. Besonders Kaltnadel- und Aquatintaarbeiten verlieren schnell ihre ursprüngliche Frische, und die Druckwirkung wird grauer und schwächer. Bei Kaltnadel bestimmt der Grat, der scharf an den Rändern der Striche steht, ganz wesentlich den Bildcharakter. Dieser Grat ist höchst empfindlich und muss geschützt werden.

Die feinen punktartigen Stege der Aquatintaätzung bedürfen des Schutzes in der gleichen Weise.
Dies trifft zu im Prinzip für alle subtil geätzten oder mechanisch bearbeiteten Partien.

Die Anzahl der Probedrucke von der unverstahlten Platte sollte möglichst klein gehalten werden. Hat der Künstler die Arbeit an der Platte beendet, wird die Oberfläche in einem galvanischen Bad mit einer sehr dünnen Stahlhaut versehen. Diese Schicht ist so dünn, dass sie keinerlei Veränderungen der künstlerischen Arbeit zur Folge hat. Beim Auflagendruck nutzt sich nun wesentlich nur noch diese Stahlhaut ab. Es kommt ein Zeitpunkt, an dem das Kupfer der Platte wieder durchzuschimmern beginnt.

Der Auflagendruck wird dann sofort eingestellt, die Platte entstahlt und eine neue Schicht aufgebracht.
Es sollte also nicht mit einer kupferrot werdenden Platte weitergedruckt werden.

Zur Verstahlung eigenen sich Kupfer- und Messingplatten. (Zinkplatten müssten erst verkupfert werden. Da aber bei jeder galvanischen Behandlung ein Erfolgsrisiko besteht und Zinkplatten sich weder entkupfern noch entstahlen lassen, ist dieses Metall von der Verstahlung ausgeschlossen.) Ehe die Platten in das Bad gehängt werden, müssen sie eine chemisch reine, oxydfreie Oberfläche haben. Jeder Farbrest verhindert eine einwandfreie Verstahlung. Demzufolge ist sehr darauf zu achten, dass die Platten nach den Probedrucken sofort gründlich mit Testbenzin mehrfach gereinigt werden. Noch besser ist es, nach dieser Reinigung nochmals mit Nitroverdünnung letzte mögliche Rückstände zu beseitigen.

Es ist mühevoll und aufwendig, eingetrocknete Farbe nachträglich zu lösen.

Verstahlte Platten sind korrosionsempfindlich und müssen bei Lagerung mit Asphaltlack abgedeckt und geschützt werden.



Preisliste für Plattenverstahlungen, zzgl. MWSt. und Versand
für Kupfer- und Messingplatten, nach Größe der Platten (Länge x Breite)

bis 500 cm² je Platte 22,50 €

| 1000 cm²| pro cm² | 0,043 Ct| =42,97 €

| 1500 cm²| pro cm² | 0,035 Ct| =52,31 €

| 2000 cm² |pro cm² | 0,031Ct| = 61,76 €

| 2500 cm²| pro cm² | 0,029 Ct| =72,28 €

| 3000 cm² |pro cm² | 0,028Ct| = 83,83 €

Die Reinigung verschmutzter Platten wird nach Zeitaufwand berechnet

Plattenentstahlung pro Platte 5 €

Für Versand kann keine Haftung übernommen werden.